Firmung - Sakrament der Besiegelung

>
Die Firmung ist neben Taufe und Eucharistie eines der drei "Initiationssakramente". Während die Taufe den Menschen in die Glaubensgemeinschaft eingliedert, bestärkt ihn die Firmung auf seinem Weg und drückt die Sendung durch den Heiligen Geist aus, der in der Kirche wirksam ist. Die Eucharistie ist ständige Kraftquelle christlichen Glaubens und Lebens.

Wer als Erwachsener die Taufe empfängt, wird im selben Gottesdienst die Firmung empfangen; beide bilden zusammen das eine Doppelsakrament. Sollte ein Erwachsener zwar als Kind getauft sein, aber die Firmung später nicht empfangen haben, so kann dies nachgeholt werden. Es ist vielleicht sogar eine besondere Gnade, als Erwachsener diesen Weg zu gehen.

Für Erwachsene wird jährlich am Pfingstmontag eine Firmung angeboten. Die Vorbereitung ist im Rahmen der Katholischen Glaubensinformation mit einem Firmkurs möglich, der jeweils im April beginnt; auch wird ein Kompaktkurs angeboten. Bitte Informieren Sie sich dazu auf der Webseite der Katholischen Glaubensinformation Hamburg.

 

Firmungkurs 2018/19
für die Firmung am 15. Juni 2019

Im aktuellen Schuljahr 2018/19 wird im Pastoralen Raum Hamburg City, zu dem auch der Kleine Michel gehört, wieder eine Firmvorbereitung für Jugendliche angeboten! Wir starten mit einer Informationsveranstaltung am 7. September 2018 um 17 Uhr im Kleinen Michel. Der Firmkurs selber beginnt am 16. September 2018 mit einem Anmeldegottesdienst um 18 Uhr in St. Theresien Altona, Dohrnweg 8a, anschließend findet ein erstes Gruppentreffen statt. Das Angebot richtet sich an Jugendliche, die im Schuljahr 2018/19 mindestens die 9. Klasse besuchen und bis Ostern 2019 mindestens 15 Jahre alt sind.

Zur Vorbereitung werden 2018/19 verschiedene Formate angeboten; wir arbeiten dabei mit der Katholischen Studierenden Jugend KSJ (P. Björn Mrosko SJ), der Gemeinde Sankt Sophien (P. Markus Langer OP), der Gemeinde Sankt Josef (Evelyn Krepele) und der Philippinischen Gemeinde am Kleinen Michel (P. Simon Boiser SVD) zusammen.

Interessenten melden sich gerne bei Pater Görtz.